KONZERTE
WEIHNACHTSKONZERT 2008
 

Sonntag, 14. Dez. 2008, 18 Uhr,
Pfarrkirche Mariä Verkündigung, Altenerding

flauto dolce, Barockwerke zum Advent

G. F. Händel:
Konzert Nr. 10 d-moll für Orgel und Streicher
Matthew Locke:
Suite Nr.5 g-moll
G. F. Telemann:
Suite in A für Altblockflöte und Streicher
Christoph W. Gluck:
Sinfonie G-dur

Peter Streck: Andante, Melchior Franck: Intrada II,
Joh. Pezelius: Intrada, J. S. Bach: ARIA und Bagpipe Chorus
gespielt von den
Johannesbläsern der Stadtkapelle Erding

Solisten: Bärbel Mayrhofer, Altblockflöte, Franz Maier, Orgel
Leitung: Helmut Veihelmann
 
 
Foto in voller Grösse

Lebhaftes Flötenspiel:
Die Solistin Bärbel Mayrhofer begeisterte beim Konzert des Kammerorchesters.
(Foto: Vogel)


Bericht im Erdinger Anzeiger am 16.12.2008:


Überwiegend den vielen Facetten der Barockmusik hat das Erdinger Kammerorchester sein Adventskonzert gewidmet. Die Musiker spielten gemeinsam mit den Johannesbläsern der Stadkapelle. Solisten des Abends waren Franz Maier (Orgel) und Bärbel Mayrhofer (Altblockflöte).
Empfangen wurden die vielen Zuhörer mit Georg Friedrich Händels Orgelkonzert in d-Moll. Man erlebte eine musikalische Zwiesprache von Orgel und Streichern. Interessant war die akustische Wahrnehmung in der Kirche. Teils schienen die Klänge von verschiedenen Richtungen aufeinander zu zufließen und sich zu verbinden.
Schön singend, lebhaft, leise lockend, rasant und tänzerisch entlockte Bärbel Mayrhofer ihrer Flöte verschiedene Klänge. Sie interpretierte mit einem sensibel reagierenden Orchester Georg Philipp Telemanns Suite in A-Dur für Altblockflöte und Streicher.
Als die Blechbläser Johann Sebastian Bach anstimmten, ertönte der gesamte Kirchenraum. Schwebende Klänge, ineinander fließende Melodiebögen, lyrisches innehalten und dynamische Steigerungen waren in Matthew Lockes Suite in g-Moll für Streicher zu hören. Mit Christoph Willibald Glucks Sinfonie in G-Dur verließ das Kammerorchester die Barockzeit in Richtung Frühklassik. Am Schluss stand mit Felix Mendelsohn-Bartholdys Streichersinfonie Nr. 9 ein zauberhaftes Andante aus der Romantik.
(Von Vroni Vogel)

 
 

Bärbel Mayrhofer, Altblockflöte
B. Mayrhofer ist gebürtige Erdingerin. Von 1985 - 1989 studierte sie Alte Musik mit Hauptfach Blockflöte am Richard-Strauss-Konservatorium in München. Daran schloß sich ein privates Gesangsstudium an. Neben Unterrichtstätigkeit und der Leitung mehrerer Ensembles und Chöre ist sie gelegentlich auch solistisch zu hören, z.B. mit dem Barockorchester „Il concerto grosso” (München) sowie als Altistin.
 
 

Franz Maier, Orgel
F. Maier genoss eine frühe Ausbildung durch Benno Meindl in Dorfen an Klavier und Orgel. Er studierte Theologie und Kirchenmusik in München. 1992 wurde er Leiter der Kirchenmusik in der Pfarrkirche Altenerding und übernahm ebenfalls die Leitung der Chorgemeinschaft Altenerding.
 
 

Die Johannesbläser

Antonia Beil, Margarete Wille, Trompeten
Johannes Rothenaicher, Horn

Matthias Scharfe, Christoph Semperowitsch,
Elisabeth Rothenaicher, Posaunen

Joseph Rothenaicher, Tuba


 
RÜCKSCHAU
 

Bericht über das Herbstkonzert 2008
Bericht über das Gastspiel in Neustift
Konzertberichte vor August 2008




nach oben