KONZERTE
JULI 2008
 

Samstag, 12. Juli 2008, 19 Uhr
im Theatron der Mädchenrealschule Heilig Blut

(bei schlechtem Wetter in der Aula)

"Open-air-Serenade"

Unterhaltsames mit jungen Solisten und dem
Frauenchor der Liedertafel Erding.

Programmfolge

Carl Stamitz:
Konzert B-dur für 2 Klarinetten und Orchester

Robert Volkmann:
Serenade d-moll op. 69 für Violoncello und Orchester

George Bizet:
Arlésienne-Suite Nr. 1

Irische Volksweisen für Streicher

 
 

Stücke für Frauenchor und Orchester
(verschiedene romantische und zeitgenössische Werke)
Chorleitung: Andreas Steinegger

Solisten
Lukas Mayrhofer, Violoncello
Claudia Kronberger und Rebecca Rickert, Klarinette

Moderation: Hubert Daimer

Leitung: Helmut Veihelmann

Eintritt frei!

 
APRIL 2008
 

Samstag, 26. April 2008, 20 Uhr, Pfarrsaal St. Vinzenz, Erding-Klettham

"früher Mozart - junger Mendelssohn"


Programmfolge:

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791):
Quartett B-dur KV 159 für Streichorchester
Andante, Allegro, RONDO Allegro grazioso

Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809 - 1847):
Sinfonie Nr.8 D-dur für Streicher
Adagio e grave-Allegro, Adagio, Menuetto-Trio, Allegro molto
Konzert d-moll für Violine, Klavier und Streicher
Allegro, Adagio, Allegro molto

Solisten:

 
 

Chifuyu Yada, Klavier
Bereits im Alter von vier Jahren erhielt die in Suzuka/Japan geborene Chifuyu Yada ihren ersten Klavierunterricht. Später studierte sie in München bei Professor Oppitz und in Saarbrücken bei den Professoren Nerine Barrett und Bernd Glemser. In dieser Zeit wurde die außergewöhnlich begabte Pianistin Preisträgerin beim Walter-Gieseking-Wettbewerb. Nach dem Studium erhielt sie einen Lehrauftrag an der Musikhochschule des Saarlandes und ist seit 1995 Lehrbeauftragte an der Hochschule für Musik in München. Chifuyu Yada ist heute eine gefragte Pianistin und spielt zahlreiche Solo- und Kammermusikabende mit namhaften Musikern im In- und Ausland.
Ihr Tschaikowsky-Konzert von 1993 mit der Klassischen Philharmonie Erding ist dem Erdinger Publikum noch in bester Erinnerung.

 
 

Marije Grevink, Violine
Die Niederländerin Marije Grevink fing ihr Violinstudium bei Piet 't Hart an der Musikschule Veldhoven (NL) an und setzte dieses fort am Königlichen Konservatorium Den Haag (NL) bei Jaring Walta. Zugleich besuchte sie Meisterkurse von u. a. Herman Krebbers, Mauricio Fuks und Alexander Kerr und studierte an der „Akademie des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks” bei den Konzertmeistern dieses Orchesters.
Marije war Preisträgerin verschiedener Wettbewerben in den Niederlanden und spielt als Solistin mit Orchester und in verschiedenen Kammermusikensembles Konzerte in In- und Ausland.
Als Konzertmeisterin des „Schleswig Holstein Musik Festival Orchesters” und des „Gustav Mahler Jugend Orchesters” machte sie Konzerttourneen durch ganz Europa. Auch spielte sie gelegentlich im „Mahler Chamber Orchestra”.
Marije ist Mitglied des „Orange String Quartet” und künstlerische Leiterin des „Kammerensembles Gauting”. Seit Februar 2003 ist sie erste Geigerin im „Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks”.


 
DEZEMBER 2007
 

Konzert zum Advent am Sonntag, den 9. Dez. 2007, Pfarrkirche Mariä Verkündigung, Altenerding

Programm
Manfredini, Konzert D-dur für 2 Trompeten und Streicher
Bach, Konzert D-moll für 2 Violinen und Streicher
Händel, Konzert F-moll für Posaune und Streicher
Manfredini, Concerto grosso C-dur "Weihnachtskonzert"

Solisten
Markus Nißl, Wolfgang Kohl, Trompeten
Hannah Wagner, Charlotte Veihelmann, Violinen
Wolfgang Arndt, Posaune

Leitung
Helmut Veihelmann

Konzertmitschnitt auf CD

Hörprobe von Konzertmitschnitt am 21.Nov. 2004
J.S.Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 1
F-Dur BWV 1046 (Ausschnitt).


nach oben